Variaton Projektorchester

Variaton Variaton Projektorchester Bern

Variaton ist ein unkonventionelles und experimentierfreudiges sinfonisches Orchester für Musikbegeisterte im Alter von 20 bis 35 Jahren mit rund 80 Mitgliedern. Einmal pro Jahr erarbeitet die im Jahr 2004 gegründete Berner Formation ein Konzertprojekt, in dem verschiedene Musikstile oder Kunstformen aufeinandertreffen. So ist Variaton in den vergangenen Jahren unter anderem zusammen mit einem DJ, einem Jazz-Quintett, einer Raumgestalterin und einem Lichtkünstler, mit Tangosolisten, Cartoonisten, Modeschaffenden, Choreografen und Filmemachern sowie mit Büne Huber, dem Kaleidoscope String Quartett und Mitgliedern des Trios Koch-Schütz-Studer aufgetreten. Im Vordergrund steht jeweils der Wunsch nach einer kreativen Begegnung mit Kulturschaffenden aus anderen Kunstwelten.

Mit seinen mutigen Programmen hat sich Variaton einen Namen als qualitativ hochstehendes und begeisterndes Ensemble aufbauen können, das auch bei Personen ein Interesse an sinfonischer Musik weckt, die sonst kaum «klassische» Konzerte besuchen. Das Orchester ist bis jetzt in der Stadt und Region Bern, in Zürich, Rom, Sofia und Berlin aufgetreten. Seit 2008 konzertiert es jährlich in der Berner Dampfzentrale, regelmässig vor ausverkauftem Haus.

Das Repertoire des Orchesters reicht von der Musik der frühen Romantik bis zu zeitgenössischen Werken, mit einem Schwerpunkt auf der Musik des 20. Jahrhunderts. Variaton hat zudem bereits zahlreiche Werke uraufgeführt, die eigens für das Orchester komponiert worden sind. Seit 2007 steht Variaton unter der künstlerischen Leitung des Berner Ausnahmetalents Droujelub Yanakiev. Rechtlicher Träger des Orchesters ist der Verein Variaton mit Sitz in Bern.